Suche
Close this search box.

Spitze Brüste: Wir finden für Sie die perfekte Form!

Zeitlose Eleganz: Wir helfen Ihnen - auch bei spitzen Brüsten

Spitze Brüste sind eine natürliche Variation der Brustform, entsprechen jedoch nicht immer dem persönlichen Schönheitsideal der betroffenen Frauen. Einige Patientinnen haben deshalb den Wunsch, ihre Brustform zu verändern. Ich habe mich darauf spezialisiert, auf diese individuellen Wünsche mit größtem Einfühlungsvermögen und fachlicher Expertise einzugehen.

Mit meinem Verständnis und der Erfahrung für die weibliche Anatomie und einem Auge für natürliche Proportionen stelle ich Ihnen bei einem persönlichen Gespräch Möglichkeiten vor, spitze Brüste ästhetisch abzurunden und ihr eine weichere, natürlichere Form zu verleihen. Ihre individuellen Wünsche stehen dabei immer im Mittelpunkt.

Was sind spitze Brüste?

Als „spitze Brüste“ werden Brüste bezeichnet, die eine kegelförmige oder eher dreieckige Form haben und bei denen die Brustspitze (Brustwarze) nach vorne oder leicht nach oben zeigt. Die spitze Form ist eine völlig normale Variante unter vielen natürlichen Brustformen und ist vor allem während der Pubertät häufig.

Mit der weiteren Entwicklung und dem Wachstum der Brüste kann sich die Form verändern und zum Beispiel runder werden. Bei einigen Frauen bleibt die Brustform jedoch auch im Erwachsenenalter bestehen.

Ursachen für spitze Brüste

Alle natürlichen Brustformen, zu denen auch die spitzen Brüste zählen, werden durch mehrere Faktoren bestimmt. Zu diesen Faktoren gehören neben der genetischen Veranlagung auch die Beschaffenheit des Bindegewebes, die Verteilung des Drüsen- und Fettgewebes in den Brüsten und hormonelle Einflüsse. All das trägt zur natürlichen Vielfalt der Brustformen insgesamt, aber auch zur unterschiedlichen Ausprägung der spitzen Brüste bei.

Als normale Variante der natürlichen Brustform sind spitze Brüste gesundheitlich völlig unbedenklich.

Sie können aber für manche betroffene Frauen ein ästhetisches Problem darstellen, das zu einer großen psychischen Belastung werden kann. Für sie gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Brust in die gewünschte Form zu bringen.

Welche Möglichkeiten gibt es, die Brustform zu verändern?

Push-up-BHs oder BHs mit Polstern oder Einlagen können den Brüsten eine andere Form verleihen. Eine gute Pflege mit reichhaltigen Cremes und regelmäßigen Brustmassagen können das Bindegewebe stärken, ebenso wie gezielte Übungen den Brustmuskel stärken können – beides lässt die Brust straffer wirken. Diese Methoden verändern in der Regel jedoch nur das Erscheinungsbild Ihrer Brüste und/oder nur geringfügig ihre Form.

Für eine tatsächliche, dauerhafte Veränderung der Brustform ist eine operative Korrektur unausweichlich. Hierfür stehen verschiedene chirurgische Verfahren zur Verfügung, wie zum Beispiel die Brustvergrößerung. Durch das Einbringen von Implantaten (oder auch Eigengewebe) wird die Brust runder und die Spitze durch das größere Volumen weniger auffällig. Umgekehrt kann auch eine Brustverkleinerung zur Verbesserung der Brustform beitragen. In beiden Fällen gibt es alternativ – oder in Ergänzung – die Möglichkeit der Bruststraffung, bei der überschüssige Haut entfernt und die Brust neu und weniger spitz geformt wird. Manchmal sind es auch Größe und Form der Brustwarze und/oder des Brustwarzenhofs (Areola), welche die Brust sehr spitz erscheinen lassen. Dann können chirurgische Anpassungen in diesem Bereich schon das Gesamtbild der Brust verändern.

Welches Verfahren am besten ist, hängt immer von der anatomischen Ausgangssituation und Ihren individuellen Wünschen ab. Oft werden mehrere Verfahren kombiniert, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Gerne informiere ich Sie über die verschiedenen Methoden, erläutere Ihnen das jeweilige Ziel und den Ablauf der Operation. Zusätzlich berate ich Sie dazu, welches Verfahren für Sie am besten geeignet ist, um Ihre Wünsche und Vorstellungen in die Tat umzusetzen.

Ablauf der Korrektur von spitzen Brüsten

Je nachdem, für welches oder welche Verfahren Sie sich für die operative Korrektur Ihrer spitzen Brüste entschieden haben, unterscheidet sich der Ablauf etwas, wie die folgende Zusammenfassung zeigt. Diese dient nur als grobe Orientierung.

Selbstverständlich erhalten Sie in unserem persönlichen Beratungsgespräch  sehr viel ausführlichere Informationen über den Ablauf, die Narkose und Dauer des Eingriffs.

Bei der Brustvergrößerung mit Implantaten wird in einem unauffälligen Bereich (zum Beispiel um den Brustwarzenhof, unter der Brust oder in der Achselhöhle) ein Schnitt gesetzt. Über diesen werden die Implantate hinter dem Brustgewebe oder unter dem Brustmuskel platziert. Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt und dauert in der Regel 1-2 Stunden.

Bei der Brustvergrößerung mit Eigengewebe muss dieses zunächst aus einem anderen Körperbereich entnommen und aufbereitet werden, bevor es in die Brüste injiziert wird. Der Eingriff kann in lokaler Anästhesie, Dämmerschlaf oder unter Vollnarkose erfolgen und je nach Umfang mehrere Stunden dauern.

Um die Brust zu verkleinern und/oder zu straffen, sind Schnitte um die Areola und bis zur Brustfalte nötig. Durch sie wird überschüssige Haut entfernt und das Brustgewebe neu geformt. Die Bruststraffung erfolgt unter Vollnarkose und kann je nach Komplexität des Eingriffs 2-3 Stunden dauern.

Für eine Korrektur der Brustwarze bzw. des Brustwarzenhofs muss die Brustwarze neu positioniert und/oder die Haut der Areola am äußeren Rand entfernt werden. Dies kann unter lokaler oder Vollnarkose erfolgen und dauert in der Regel 1-2 Stunden.

FAQ zum Thema Spitze Brüste

Ja, durch speziell gepolsterte BHs oder Push-up-BHs und/oder entsprechende Kleidung lässt sich (zwar nicht die Form selbst, aber) das Erscheinungsbild verändern. Auch eine Gewichtsabnahme durch gesunde Ernährung und viel Bewegung kann das Körperbild insgesamt verbessern und sich damit auch positiv auf das Erscheinungsbild der Brüste auswirken.

Jede Operation birgt bestimmte Risiken wie Blutungen, Infektionen oder Wundheilungsstörungen. Darüber hinaus kann es bei Brustoperationen zu Narbenbildung und einem vorübergehenden Verlust der Brustsensibilität kommen. In Abhängigkeit von der Art der Operation bestehen noch weitere spezifische Risiken, zum Beispiel das einer Kapselfibrose bei der Verwendung von Implantaten.

Die operative Veränderung der Brustform ist grundsätzlich von Dauer in dem Sinne, dass die Brust danach nicht wieder in ihre ursprüngliche spitze Form zurückkehrt. Allerdings gibt es verschiedene Faktoren wie natürliche Alterungsprozesse, Schwankungen des Körpergewichts und hormonelle Veränderungen, die das langfristige Ergebnis und damit auch die Form der Brust beeinflussen können. Regelmäßige Nachsorgeuntersuchungen, eine gute Hautpflege und ein gesunder Lebensstil können jedoch dazu beitragen, das Ergebnis so lange wie möglich zu erhalten.

Schwangerschaft und Stillzeit können die Form der Brust verändern. Die Vergrößerung der Milchdrüsen und eine gewisse Straffung der Haut können dazu führen, dass die Brüste während der Schwangerschaft weniger spitz erscheinen. Nach dem Stillen verlieren die Brüste an Volumen, auch dadurch kann sich die Form spitzer Brüste verändern. Abhängig von Alter, genetischer Veranlagung und Hautelastizität sind diese Veränderungen dauerhaft oder die Brüste kehren nach einer kurzen Zeit in ihre ursprüngliche Form zurück.

Übersicht
Für eine unverbindliche persönliche Beratung heißen Dr. Wallstein und sein Team Sie jederzeit Herzlich Willkommen!