Facelift
in München

Facelift – so jung aussehen, wie man sich fühlt

Der Alterungsprozess ist unerbittlich – und wird für manche von uns irgendwann zum Problem. Patientinnen berichten, dass sie ihre innere Energie und Lebenslust nicht mehr in Einklang mit dem Spiegelbild bringen können, das ihnen morgens entgegenblickt. Dabei geht es nicht darum, auszusehen wie ein Teenager! Manche Falten haben wir sogar liebgewonnen, weil sie auf ein erfülltes Leben hinweisen. Andere hingegen lassen uns müde und abgeschlafft wirken, obwohl wir uns nicht so fühlen. Eine Gesichtsstraffung, oft auch Facelift genannt,  kann das ändern. Entgegen mancher Horrormeldungen aus den Medien entsteht dadurch keine Masken- oder Fratzengesicht – sofern der Eingriff von einem erfahrenen plastischen Chirurgen durchgeführt wird.

Warum ein Facelift?
Unser Leben und der natürliche Alterungsprozess hinterlassen Spuren im Gesicht – schöne, sympathische Lachfalten, aber auch unerwünschte Entwicklungen wie etwa hängende Wangen, Tränensäcke und insgesamt ein unebenes Hautbild. Schuld daran sind neben der nachlassenden Elastizität der Haut und genetischer Veranlagung auch Faktoren wie starke Sonneneinstrahlung, Rauchen und Alkohol. Ein Facelift korrigiert abgesunkene Gesichtspartien und mindert beziehungsweise entfernt Falten. Das jugendlichere Aussehen führt bei unseren Patientinnen erwiesenermaßen zu neuer Lebensfreude, mehr Selbstbewusstsein und insgesamt einer gesteigerten Lebensqualität.
Ablauf des Eingriffs

Für die Gesichtsstraffung gibt es unterschiedliche Methoden. Um den Ablauf des Eingriffs präzise zu planen, sprechen wir zuvor ausführlich über Ihre Wünsche und analysieren die Gegebenheiten, etwa ob ein Hautüberschuss besteht, ob die Wangen hängen, ob die Kinn-Kontur nicht mehr vorhanden ist. Oft erfolgt ein Facelift in Kombination mit einem Hals-Lifting, um das optimale Ergebnis zu erhalten. Außerdem können dabei die Oberlider oder Oder- und Unterlider mitbehandelt werden, was natürlich zu einer längeren Operationszeit und gegebenenfalls zu einer längeren Abheilungsphase führen kann.

 

Weil die Wünsche und Problemzonen unserer Patientinnen so unterschiedlich sind, kann über die Vorgehensweise letztlich nur individuell entschieden werden. Häufig verwendet wird das so genannte SMAS-Lifting, auf das wir hier näher eingehen wollen.

 

SMAS steht für Fasern, die gewissermaßen als Verbindung zwischen der Haut und den Gesichtsmuskeln dienen. Diese Fasern, die Muskeln und auch das Eigenfett werden bei der SMAS-Methode wieder an ihre ursprüngliche Position gesetzt. So bleibt, anders als wenn nur die Haut gestrafft wird, Ihre natürlich Mimik erhalten.

 

Der Schnitt  erfolgt meist vom Haaranfang oberhalb des Ohres an senkrecht nach unten – entweder vor dem Tragus (den Knorpel vor dem Gehörgang) oder dahinter. Anschließend wird die Haut angehoben und die SMAS-Schicht freigelegt. In dieser Schicht werden dann Plikaturen gemacht – das bedeutet, das SMAS wird mit einzelnen Nähten gerafft. Alternativ bildet der Chirurg aus dem SMAS einen Lappen, der in Gänze gerafft wird – das ist dann das sogenannte Deep Plane Facelift.

 

Die Wahl der Fäden, mit denen die Wunden vernäht werden, hängt von der Art des Eingriffs ab; meist werden selbst auflösende, feinste Fäden benutzt, die nur kaum sichtbare Narben hinterlassen und später nicht gezogen werden müssen. In manchen Fällen sind jedoch auch Fäden und Klammern notwendig, die später entfernt werden.

Nach dem Eingriff

Ein Gesichtslifting ist eine anspruchsvolle Operation; so werden in diesem Fall Drainagen gelegt, auf die wir bei anderen Eingriffen verzichten. Diese Drainagen können jedoch meist bereits am nächsten Tag entfernt werden. Die Schwellungen gehen mitunter erst nach bis zu zwei Wochen vollständig zurück – nur in Ausnahmefällen kann es noch etwas länger dauern. Das sollten Sie hinsichtlich der Arbeitsfähigkeit bedenken. Eine mehrtägige Pause mit viel Ruhe befördert in jedem Fall die Heilung nach dem Eingriff.

Übersicht
Für eine unverbindliche persönliche Beratung heißen Dr. Wallstein und sein Team Sie jederzeit Herzlich Willkommen!