Suche
Close this search box.

Rekonstruktive Chirurgie

Schönheitschirurg München » Brust OP München » Rekonstruktive Chirurgie

Rekonstruktive Chirurgie - Natürliche Schönheit wiederherstellen

Rekonstruktive Chirurgie spielt eine wesentliche Rolle, wenn es darum geht, nach Verletzungen, Krankheiten oder angeborenen Fehlbildungen die Form und Funktion verschiedener Körperteile wiederherzustellen. Sie kann entscheidend dazu beitragen, das Selbstvertrauen von Patienten zu stärken und ihre Lebensqualität zu verbessern.

Mit meinem tiefen Verständnis für die komplexen Anforderungen rekonstruktiver Eingriffe biete ich auf jeder Patientin zugeschnittene Lösungen an. Ich kombiniere modernste chirurgische Techniken mit einem hohen Maß an Einfühlungsvermögen, um nicht nur äußere Narben zu heilen, sondern um Ihnen auch emotionale Unterstützung zu bieten.

Was ist rekonstruktive Chirurgie?

Rekonstruktive Chirurgie ist ein Spezialgebiet der plastischen Chirurgie, das sich darauf konzentriert, die Körperform und Funktion nach Unfällen, medizinischen Eingriffen (z. B. Tumoroperationen) oder angeborenen Fehlbildungen wiederherzustellen und so die Lebensqualität der Patienten und Patientinnen zu verbessern. Hierzu kommen modernste Techniken zum Einsatz, die ein umfangreiches Fachwissen, viel Erfahrung, höchste Präzision und viel Fingerspitzengefühl erfordern.

Anders als die ästhetische Chirurgie, die vor allem auf die Verbesserung des äußeren Erscheinungsbildes ausgerichtet ist, liegt der Fokus der rekonstruktiven Chirurgie also auf der Wiederherstellung von beschädigten Strukturen. Die Vielfalt der möglichen Anwendungsbereiche ist groß. Dazu gehört zum Beispiel die Rekonstruktion von Brüsten nach einer Mastektomie, die Korrektur von Fehlbildungen wie Lippen-Kiefer-Gaumenspalten oder die Funktionswiederherstellung von komplexen Handverletzungen nach einem Unfall.

Anwendungsbereiche der rekonstruktiven Chirurgie

Die rekonstruktive Chirurgie kommt in vielen Bereichen zum Einsatz, denn es gibt ganz unterschiedliche Gründe für die Notwendigkeit, bestimmte Körperteile wiederherzustellen.

Ein Kernbereich der rekonstruktiven Chirurgie ist die Wiederherstellung nach Tumoroperationen. Ein klassisches Beispiel ist die Brustrekonstruktion nach Mastektomie im Rahmen einer Brustkrebsbehandlung, bei der entweder Implantate oder körpereigenes Gewebe verwendet werden, um das Aussehen und das Volumen der Brust wiederherzustellen. Auch im Gesichtsbereich werden nach Entfernung von Hauttumoren häufig rekonstruktive Eingriffe durchgeführt, um Funktion und Erscheinungsbild von Nase, Ohren oder Augenlidern wiederherzustellen.

Ein weiterer wichtiger Bereich der rekonstruktiven Chirurgie ist die Rekonstruktion von Körperteilen nach Verletzungen, Verbrennungen oder Unfällen. Hier müssen geschädigte Gewebe und Strukturen repariert werden, um die daraus resultierenden Einschränkungen zu verringern und das ästhetische Erscheinungsbild zu verbessern. Im Fall angeborener Fehlbildungen wie der Lippen-Kiefer-Gaumenspalte, ermöglicht die rekonstruktive Chirurgie nicht nur eine Verbesserung der Ästhetik, sondern auch funktioneller Aspekte wie Atmung, Sprechen und Essen.

Methoden der rekonstruktiven Chirurgie

So vielfältig die Anwendungsbereiche der rekonstruktiven Chirurgie sind, so zahlreich sind auch die Methoden, die hier eingesetzt werden. Eine dieser Methoden, die vor allem bei der Behandlung von Verbrennungen oder großen Wunden hilfreich ist, ist die Hauttransplantation. Hierbei wird gesunde Haut von einer Stelle des Körpers entnommen und auf eine Wundfläche übertragen.

Sollte eine einfache Hauttransplantation nicht ausreichen, bieten sich sogenannte Lappenplastiken an. Hier wird die Haut zusammen mit dem darunterliegenden Fettgewebe, Muskulatur und manchmal auch mit Blutgefäßen und Nerven verlagert. Mit der Mikrochirurgie sind auch Reparaturen an Blutgefäßen und Nerven möglich, die vor allem für Gewebetransplantationen und Replantationen von Gliedmaßen von größter Bedeutung sind.

Brustrekonstruktion: Von der Beratung bis zur Nachsorge

Wenn Sie einen rekonstruktiven Eingriff in Betracht ziehen, begleiten wir Sie auf jedem Schritt Ihres Weges. Dieser beginnt mit einer ausführlichen Beratung bei mir, in der Ihre Bedürfnisse und Erwartungen im Vordergrund stehen. Ich erläutere Ihnen die verschiedenen Behandlungsoptionen und erstelle einen auf Sie zugeschnittenen Behandlungsplan und führe dann alle notwendigen Voruntersuchungen durch, um Ihren Zustand genau zu beurteilen und um sicherzustellen, dass Sie für den Eingriff bestens vorbereitet sind.

Die Operation selbst wird mit größter Sorgfalt und nach den höchsten medizinischen Standards durchgeführt.

Unser Ziel ist es, nicht nur Form und Funktion zu verbessern, sondern die Operation zu so wenig belastend wie möglich zu gestalten.

Nach der Operation unterstützen wir Sie intensiv bei der Genesung. Wir bieten umfassende Nachsorge, inklusive regelmäßiger Kontrollen und Empfehlungen für die Nachbehandlung, um eine optimale Heilung zu fördern.

Selbstverständlich stehen mein Team und ich auch nach dem Eingriff für jegliche Fragen zur Verfügung und unterstützt Sie aktiv dabei, wieder voll ins Leben zurückzukehren. Ihr Wohlbefinden und Ihre Zufriedenheit sind für uns während der gesamten Behandlung von größter Bedeutung.

FAQ zum Thema Rekonstruktive Chirurgie

Rekonstruktive und kosmetische (ästhetische) Chirurgie sind zwei Teilbereiche der plastischen Chirurgie mit unterschiedlichen Zielen: Die rekonstruktive Chirurgie hat das primäre Ziel, nach Unfällen, Verbrennungen oder Tumorentfernungen Körperformen oder -funktionen wiederherzustellen oder angeborene Fehlbildungen zu korrigieren. Dagegen zielt die kosmetische Chirurgie darauf ab, das ästhetische Erscheinungsbild zu verbessern und damit Selbstbild und Lebensqualität zu erhöhen.

Die Krankenkasse übernimmt die Kosten für alle medizinisch notwendigen Behandlungen. Auf die meisten rekonstruktiven Eingriffe trifft dies zu. Dennoch sollten Sie vor der Behandlung Rücksprache mit Ihrer Krankenkasse halten und sich eine Kostenübernahme bestätigen lassen. Das gilt auch für private Krankenversicherungen.

Die rekonstruktive Chirurgie bei Brusteingriffen ermöglicht nicht nur die Wiederherstellung des ästhetischen Erscheinungsbilds, sondern auch die psychologische Heilung nach einer Mastektomie. Sie fördert das Selbstbewusstsein und gibt meinen Patientinnen ein positives Körpergefühl zurück.

Die Genesung variiert je nach angewendeter Technik und individuellen Heilungsfortschritten. In der Regel sollten Patientinnen jedoch mit einer mehrwöchigen Erholungsphase rechnen. Nach der OP bekommen Sie von uns detaillierte Anweisungen für die postoperative Pflege, um einen reibungslosen Heilungsprozess zu gewährleisten.

Während gewisse Unannehmlichkeiten und Schmerzen nach der Operation normal sind, verschreibe ich Ihnen angemessene Schmerzmittel, um diesen Aspekt zu minimieren. Die meisten Patientinnen berichten, dass die Beschwerden gut kontrollierbar sind und im Verlauf der Genesung abnehmen.

Übersicht
Für eine unverbindliche persönliche Beratung heißen Dr. Wallstein und sein Team Sie jederzeit Herzlich Willkommen!